Pool-Innenfolien - Die besten im Vergleich & Test 2019

Die 5 besten Innenfolien
für Ihren Pool im Vergleich.

Junge im Pool
Medipool Poolfolie
Duraol Pool Innenhülle
Unbekannt MyPool Innenfolie für Rundbecken
Medipool Ersatzhülle für Pool
Powerhaus24 Poolfolie für Rundpool
ModellMedipool PoolfolieDuraol Pool InnenhülleUnbekannt MyPool Innenfolie für RundbeckenMedipool Ersatzhülle für PoolPowerhaus24 Poolfolie für Rundpool
Kundenbewertung auf Amazon.de
21 Bewertungen
3 Bewertungen
Bewertungen lesen
20 Bewertungen
22 Bewertungen
Größe 3,6 m x 0,92 m4,5 m x 1,2 mØ 3 mØ 3,5 m - 3,6 mØ 3,5 m - 3,6 m
Folienstärke 0,4 mm0,4 mm0,22 mm0,25 mm0,25 mm
Beckentiefe 0,9 m1,20 m0,9 m0,9 m0,9 m
Form rundrundrundrundrund
Einhängebiese
Farbe blaublaublaublaublau
Besonderheiten
  • UV und lichtbeständig
  • winterfest
  • sehr reißfest
  • Profiqualität
  • beständig gegen Reinigungschemikalien
  • UV-stabilisiert
  • kältebeständig
  • hochelastisch & reißfest
  • beständig gegen Reinigungschemikalien
  • gute Qualität
  • hochelastisch & reißfest
  • Folie fällt sehr groß aus
  • preisgünstig
  • UV-stabilisiert
  • winterfest
  • hochelastisch & reißfest
  • beständig gegen Reinigungschemikalien
  • UV-stabilisiert
  • kältebeständig
  • elastisch & reißfest
  • beständig gegen Reinigungschemikalien
Preis auf Amazon.de
Stand 10.07.2019
104,10 €239,00 €38,45 €51,85 €40,78 €
Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »
Alle Pool-Innenfolien im Angebot

Was Sie beim Kauf einer Pool-Innenfolie beachten sollten

Grundsätzlich muss jeder Pool mit einer Pool-Innenfolie ausgestattet werden. Andernfalls können Verschmutzungen, scharfkantige Steine o.ä. ins Wasser gelangen. Bei vielen Komplett-Sets liegt dementsprechend eine ebensolche bei. Falls nicht oder wenn die Notwendigkeit eines Ersatzes z.B. aufgrund von starken Beschädigungen in der Folie besteht, sollten Sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Pool-Innenhülle begeben. Andernfalls verliert Ihr Pool dauerhaft Wasser, weshalb schnelles Handeln gefragt ist.

Der Wunsch nach einer neuen Optik kann allerdings auch der Kaufgrund für ein solches Produkt sein, denn längst sind nicht mehr nur blaue Folien erhältlich, auch wenn diese den Markt natürlich weiterhin dominieren. Mit einer sandfarbenen Folie etwa erhalten Sie den Effekt eines karibischen Sandstrandes mit türkis-schimmerndem Wasser. Aber auch weitere Ausführungen in anderen Farben und Mustern, z.B. Marmor, sind erhältlich.

Doch auch wenn die Anschaffung einer solchen Pool-Innenplane zunächst kostspielig erscheinen mag, können Sie beruhigt sein. Rund 8-10 Jahre beträgt die durchschnittliche Haltbarkeit einer qualitativ hochwertigen Innenfolie. Eines Tages ist jedoch das Ende einer jeden Pool-Innenhülle gekommen, denn mit der Zeit wird das Material spröde. Nicht zuletzt aufgrund der dauerhaften Sonneneinstrahlung und Chemikalien im Wasser. Damit dies besser später als früher geschieht, sollten Sie beim Kauf auf entsprechende Qualität achten. Denn mit der passenden Innenfolie macht das Baden noch mehr Spaß!

 

Innenfolien

Anhand dieser 5 Merkmale erkennen Sie Qualität

Wenn Sie vor dem Kauf auf die folgenden Qualitätsmerkmale achten, werden Sie nachher nicht enttäuscht:

  1. UV-stabilisiert und beständig gegen Reinigungschemikalien
  2. Passgenauigkeit & Kompatibilität
  3. flexibles, hochwertiges und 100% dichtes Material
  4. hochelastisches Material, das reißfest und kälte- bzw. winterbeständig ist
  5. Gütesiegel wie das CE-Kennzeichen oder GS-Siegel

Darauf sollten Sie bei der Montage der Innenhülle achten

Vorbereitungen der Montage

Bei der Montage der Innenfolie des Pools gibt es einige Dinge zu beachten. Zunächst einmal sollten Sie sichergehen, dass die Maße der Innenfolie für Ihren Pool geeignet sind. Auch die Folienstärke kann überprüft werden, wobei 0,25 mm vor allem bei günstigeren Folien die meist verwendete Folienstärke ist. Für den Gebrauch in Aufstell-Pools oder kleineren Swimmingpools ist dies ausreichend. Wer noch mehr Komfort und Langlebigkeit bevorzugt, sollte eine Folienstärke ab 0,4 mm aufwärts wählen.

Hinsichtlich der Montage unterscheiden sich die Folien in zwei Modelle. Einige Innenfolien verfügen über eine sog. Einhängebiese, ein vorgefertigter Falz, der über die Poolwand gezogen wird und so die Folie am Rand fixiert. Andere Modelle sind überlappend und werden über den Beckenrand gelegt und mit dem Handlauf befestigt. Zunächst einmal sollten Sie kleine Steine, Verunreinigungen und alle weiteren Fremdkörper vom Pool-Boden entfernen. Der Boden sollte eben sein und kann zusätzlich durch ein Bodenflies unter der zu verlegenden Innenhülle geschützt werden.

So montieren Sie die Innenhülle

Anschließend verlegen Sie die Pool-Innenhülle, wobei keine Falten entstehen sollten. Arbeiten Sie bei der Ausführung dieses Schritts am besten auf Socken und tragen Sie keinen Schmuck während der Montage, um Verletzungen der Folie zu vermeiden. Breiten Sie die Folie Stück für Stück von der Mitte des Pool-Bodens aus, wobei es sich empfiehlt nacheinander zwei Halbkreise zu bilden. Ziehen Sie die Innenhülle immer wieder glatt und achten Sie auf einen gleichmäßigen Abstand zur Pool-Wand. Daraufhin erfolgt das Verlegen an den Becken-Wänden. Für diesen Arbeitsvorgang empfehlen wir sich ein bis zwei Helfer zu holen und beispielsweise Wäscheklammern als kleine Helfer zum Fixieren zu benutzen.

Nachdem die Folie erfolgreich verlegt ist, sollten Sie noch ein weiteres Mal Unebenheiten ausgleichen. Anschließend fixieren Sie die Folie dauerhaft am Pool-Rand. Ist die Pool-Innenfolie erfolgreich verlegt, können Sie Zu- und Abflüsse sowie weiteres Zubehör wie Leuchten montieren bevor Sie den Pool mit Wasser füllen.

Die Montage in wenigen Schritten

  • Maße beachten & Folienstärke prüfen
  • Einhängebiese oder überlappend?
  • Boden reinigen
  • Bodenflies
  • keine Falten
  • Helfer holen
  • Folie dauerhaft fixieren

So reinigen und reparieren Sie die Innenfolie Ihres Pools

Die Reinigung der Pool-Innenhülle ist ein Muss

Mit der Zeit sammeln sich in der Pool-Innenfolie Bakterien, Pilze und Algen, vor allem in Falten und dem Überschlag am Beckenrand. Daher ist eine Reinigung der Pool-Innenhülle in regelmäßigen Abständen unumgänglich. Wer bei der Montage sauber arbeitet, kann sich beim Reinigungsvorgang Arbeit sparen. Denn hier gilt: je weniger Falten, desto weniger Aufwand bei der Reinigung.

Die Reinigung unterscheidet sich in die Grundreinigung am Anfang und Ende der Badesaison und Unterhaltsreinigungen mit einem Pool-Sauger oder Pool-Roboter für den Boden und Schwämmen oder einer weichen Bürste für die Pool-Umrandung. Reinigen Sie grundsätzlich von oben nach unten und verwenden Sie haushaltsübliche Reinigungsmittel. Nach der Grundreinigung ist auch das Auftragen von speziellen Pflegemitteln beispielsweise gegen Algen möglich. Sollte der Pool nach längerer Nicht-Benutzung stark verschmutzt sein, empfiehlt sich auch zwischendurch eine Grundreinigung. Ansonsten sollte die Unterhaltsreinigung jede Woche, mindestens aber zweimal im Monat erfolgen.

Löcher in der Pool-Innenfolie finden und ganz einfach flicken

Der Verlust von Pool-Wasser kann ein Zeichen dafür sein, dass die Pool-Innenfolie ein Loch hat. Zunächst sollten allerdings andere Ausstattungselemente überprüft werden und z.B. Filterpumpe, Skimmer, Einlaufdüsen etc. als Ursachen ausgeschlossen werden. Im nächsten Schritt können Sie den Pool mit einer Taucherbrille nach einem Loch oder Riss in der Innenhülle absuchen. Bleibt auch dies erfolglos bleibt Ihnen nur, das Wasser langsam abzulassen und zu prüfen ab welcher Höhe der Pool nicht länger an Wasser verliert. Auf diese Weise kommen Sie der Beschädigung Schritt für Schritt auf die Spur.

Ist das Loch dann endlich ausfindig gemacht, hilft ein Pool-Reparatur-Set. Dies besteht aus Pool-Flicken und einem speziellen Unterwasserkleber. Vor der Anwendung sollte die zu flickende Stelle gereinigt werden. Dann rauen Sie die zu beklebenden Stellen des Flickens auf, damit der Kleber besser hält. Tragen Sie den Kleber auf und pressen Sie den Flicken auf die Stelle der Pool-Innenfolie mit Loch oder Riss. Streichen Sie dabei von innen nach außen. Der Unterwasserkleber trocknet schnell, sodass der Pool bereits nach ca. 2 Stunden wieder mit Wasser gefüllt werden kann.

Das Wichtigste bei Reinigung & Reparatur

  • Grundreinigung
  • Unterhaltsreinigung
  • Bei Beschädigung das Pool-Wasser langsam ablassen
  • Loch ausfindig machen
  • Loch mit Pool-Flicken & Unterwasserkleber flicken

Löcher einfach mit Flicken & Unterwasserkleber abdichten

  • Steinbach
  • 3-W-Hohenlimburg
  • Intex
Bildnachweise: © Nicole Effinger - Fotolia.com
Innenfolien
Medipool Poolfolie
21 Bewertungen
104,10 €
Zum Angebot
Innenfolien
Unbekannt MyPool Innenfolie für Rundbecken

38,45 €
Zum Angebot