Poolrutschen - Die besten im Vergleich & Test 2020

Die 5 besten Poolrutschen
für Ihren Pool im Vergleich.

Junge im Pool
Intex Kool Splash Inflatable
Smoby Funny II Wellenrutsche
Intex Badeinsel mit Rutsche
Astrapool Toboga Bermuda
Bestway H2OGO! Hurricane
ModellIntex Kool Splash InflatableSmoby Funny II WellenrutscheIntex Badeinsel mit RutscheAstrapool Toboga BermudaBestway H2OGO! Hurricane
Kundenbewertung auf Amazon.deBewertungen lesenBewertungen lesenBewertungen lesenBewertungen lesenBewertungen lesen
Maße 58cm x 48cm x 28cm217cm x 87,5cm x 118,2cm279cm x 137cm x 122cm80cm x 80cm x 300cm420cm x 320cm x 260cm
Art aufblasbarstationäraufblasbarstationäraufblasbar
Material KunststoffKunststoffKunststoffPolyester und FiberglasPolyester und PVC
Wasseranschluss
Besonderheiten
  • einfacher Aufbau
  • leichter Transport
  • mehrere Haltegriffe für Kinder
  • lässt sich schnell und einfach an jeden Pool anbauen
  • verstellbares Pad am Auslauf für weiche Landung
  • kann im Winter einfach als Indoor-Rutsche verwendet werden
  • stabil und standfest
  • Anti-Rutsch-Beschichtung der Leiter
  • breiter Rutschenauslauf
  • günstig
  • Rutsche und Badeinsel in einem
  • kann sowohl im Wasser als auch von Land aus verwendet werden
  • besonders für kleine Kinder geeignet
  • Griffe und Sonnendach
  • große, stationäre Rutsche
  • auch für ältere Kinder und Erwachsene gut geeignet
  • beständiges Material
  • integriertes Kinderplanschbecken und Kletterwand
  • für Kinder im Alter von 5-10 Jahren geeignet
Preis auf Amazon.de
Stand 08.07.2020
99,99 €Preis abfragen89,90 €1.765,25 €Preis abfragen
Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »Zum Angebot »
Bestseller Aufblasbare Wasserrutschen auf Amazon.de

Was Sie beim Kauf einer Poolrutsche beachten sollten

Poolrutschen

Kinder und Erwachsene lieben sie — die Poolrutsche. Eine eigene Wasserrutsche am Gartenpool kann zu einem echten Highlight in der Badesaison werden. Sie bietet Abwechslung und ist durch ihre Erhältlichkeit in verschiedenen Größen und Formen an individuelle Bedürfnisse anpassbar. So sind interessante Varianten vom Kleinkind- bis zum Erwachsenenalter erhältlich. Auch was Größe und Form angeht, bieten sich eine ganze Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten.

Ob Sie ein aufblasbares oder stationäres Modell bevorzugen, ist dabei ganz von Ihrem Geschmack und der Größe Ihres Pools abhängig. Aufblasbare Rutschen punkten dabei mit ihrer einfachen Handhabung. Rasch aufgepumpt sind sie schnell einsatzbereit und lassen sich einfach an den Pool angliedern. Stationäre Rutschen müssen meist zusammengesteckt werden, doch auch das ist für Einsteiger in der Regel schnell zu meistern.

Allerdings bieten stationäre Poolrutschen einen weiteren Vorteil: Nach der Badesaison können sie ohne großen Aufwand nach drinnen verlegt werden und dort als Indoor-Rutsche im Kinderzimmer dienen. Gerade für Familien kann dieser Punkt ausschlaggebend in der Entscheidung sein, denn damit müssen Kinder mit dem Rutschspaß nicht auf den Sommer warten.

 

Welche Rutsche sich für Ihren Pool am besten eignet

Mädchen auf stationärer Poolrutsche

Mädchen auf stationärer Poolrutsche

Bei der Entscheidung für eine Poolrutsche kommt es im Besonderen auf die Bedürfnisse der Nutzer an. Ob Kleinkinder oder Erwachsene Spaß an der neuen Wasserrutsche finden sollen, kann unter anderem Faktoren wie die Größe und Beschaffenheit des Aufstiegs beeinflussen. Zu beachten ist die Altersklasse, ab der ein Modell empfohlen wird. Außerdem sollten kleine Kinder nur unter Aufsicht eines Erwachsenen am Pool spielen.

Auch die Größe des Gartenpools sollte in die Entscheidung miteinbezogen werden. Badeinseln mit integrierter Rutsche sind beispielsweise nur dann sinnvoll, wenn sie weit genug vom Rand entfernt eingesetzt werden können, damit es bei einem Sturz nicht zu Verletzungen kommt.

Generell gilt jedoch, dass die meisten Gartenpools für alle Rutschen geeignet sind, die sicher angebracht werden können und die Sie auch auf dem Trockenen bedenkenlos nutzen würden. Außerdem kann ein weicher Untergrund helfen, Verletzungen zu vermeiden.

Varianten gibt es reichlich. Neben einer Rutsche, die Sie am Rand ihres Schwimmbeckens anbringen oder aufstellen, bieten auch Komplettsets eine Alternative. Möchten Sie sichergehen, dass Ihr Kind in flachem Wasser spielt, könnte ein Rutschenmodell mit integriertem Kinderplanschbecken die Lösung sein.

Welche Vor- und Nachteile aufblasbare Rutschen haben

Rutschen zum Aufblasen werden oft bevorzugt, wenn eine einfache und schnelle Handhabung gewünscht ist. Besonders für den eher kurzfristigen Einsatz über wenige Badesaisons eignen sie sich hervorragend. So kann eine aufblasbare Rutsche für kleine Kinder von Vorteil sein, wenn Sie sich die Möglichkeit eines Upgrades in einigen Jahren offenhalten möchten.

Die günstige Anschaffung macht sich jedoch häufig in der Langlebigkeit bemerkbar: Schäden, die zu Luftverlust führen, sind nach einigen Saisons ausgiebiger Nutzung keine Seltenheit. Reparaturen kleiner Schäden können in den meisten Fällen selbst durchgeführt werden. Dafür empfiehlt es sich, selbstklebende Flicken für Pools und Poolspielzeug im Haus zu haben, damit der Spaß nicht wegen eines kleinen Loches tagelang unterbrochen werden muss.

  • einfache Handhabung
  • leichter Transport
  • flexibel einsetzbar
  • muss im Winter entleert, getrocknet und zwischengelagert werden
  • empfindlicher und nicht so langlebig

Welche Vor- und Nachteile stationäre Rutschen haben

Stationäre Rutschen überzeugen Nutzer, die nach einer langfristigen Option suchen. Genauso kommen Sie auf Ihre Kosten, wenn Sie die Möglichkeit haben, die Rutsche im Winter in den Innenraum zu verlegen. Letzteres kommt vor allem bei kleineren Modellen in Frage. Freistehende Kinderrutschen aus Kunststoff bieten so einen doppelten Nutzen — und damit den doppelten Spaß.

Größere Modelle können langfristig angebracht werden. Hier ist sogar eine dauerhafte Montage denkbar. Allerdings schlägt sich die Langlebigkeit dieser alternative in deutlich höheren Anschaffungskosten nieder. Dafür sind stationäre Rutschen in der Regel deutlich pflegeleichter. Ist die Rutsche montiert, kann sie im Normalfall den Winter über stehengelassen werden. Zur nächsten Badesaison ist dann bloß noch eine Reinigung nötig.

  • robust und langlebig
  • kleine Modelle können im Winter als Indoor-Rutsche verwendet werden
  • höhere Anschaffungskosten
  • Abbau nach Montage zeitaufwendig

Was für eine Poolrutsche mit Wasseranschluss spricht

Eine Funktion, über die viele Poolrutschen verfügen, ist ein Wasseranschluss. So muss bloß ein Schlauch angeschlossen werden und die Rutschfläche wird automatisch befeuchtet. Vor allem bei aufblasbaren Rutschen aus Kunststoff kann dies die Verwendung angenehmer machen, die Wasser- und Temperaturgewöhnung anregen und, insbesondere bei stationären Rutschen, zur Kühlung der Oberfläche beitragen.

Die meisten Modelle verfügen dabei über einen Anschluss, auf den ein gewöhnlicher Gartenschlauch passt. In der Regel spezifizieren die Hersteller das jedoch auf den entsprechenden Produktseiten. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, ist es ratsam, sich vor dem Kauf der Kompatibilität zu vergewissern.

Die Befeuchtung der Rutschfläche kann auf verschiedene Arten erfolgen. Einige Produkte verfügen über Düsen, die Wasserfontänen erzeugen. Damit machen sie vor allem Kindern eine besondere Freude.

Wie Sie Ihre Poolrutsche instand halten und überwintern

kleines Mädchen auf Wasserrutsche mit Kinderpool

kleines Mädchen auf Wasserrutsche mit Kinderpool

Wenn Sie Ihre neue Poolrutsche über mehrere Jahre hinweg nutzen wollen, ist es wichtig, bestimmte Pflegeschritte zu beachten. Diese unterscheiden sich geringfügig zwischen aufblasbaren und stationären Poolrutschen.

Aufblasbare Modelle können mit fortschreitender Nutzungsdauer Schäden, wie zum Beispiel kleine Löcher oder Risse, entwickeln, die zu einer Luftabnahme führen. Bemerken Sie dies, ist schnelles Handeln gefragt, damit sich der Schaden nicht vergrößert. Das Finden des Loches kann sich zwar schwierig gestalten, doch sobald Sie es aufgespürt haben, ist die Reparatur einfach. Selbstklebende Flicken oder Reparatursets für aufblasbare Poolartikel helfen Ihnen rasch, den Schaden zu beheben.

Stationäre Rutschen aus Materialien wie Polyester, Fiberglas oder Edelstahl sind zwar kostspieliger, jedoch in der Regel langlebiger als ihre aufblasbaren Konkurrenten. Allerdings empfiehlt sich auch bei ihnen, wenn möglich, ein Abbau außerhalb der Badesaison. Während aufblasbare Modelle gut getrocknet in einem Innenraum lagern sollten, ist eine stationäre Rutsche häufig weniger platzsparend. Kleine Varianten können jedoch gut in den Innenraum verlegt und nach einer Reinigung im Kinderzimmer weiterverwendet werden.

Ist der Abbau nicht möglich, weil die Rutsche fest montiert oder zu groß ist, muss mit einer Reinigung vorlieb genommen werden. Allerdings existieren für diesen Fall Lacks, die die Lebensdauer der Rutsche verlängern sollen. Ist sie trotzdem von der Witterung angegriffen und unansehnlich geworden, können Experten helfen, die Wasserrutsche wieder instand zu setzen.

Zubehör für Poolrutschen

  • Hohenlimburg, 10 STK. Reparatur Pool Flicken
  • Intex Fishing Fun Play Center
  • Schwimmtier mit Paddelflügeln Saurier
Bildnachweise: © Nicole Effinger, © tunedin, © famveldman - Adobe Stock
Poolrutschen
Intex Kool Splash Inflatable

99,99 €
Zum Angebot
Poolrutschen
Smoby Funny II Wellenrutsche

Zum Angebot